Schützenfest

Schützenfotos 2017

Quelle: Ahlener Zeitung

Sonniger Start in eine neue Schwarte-Dynastie

Feierliche Krönungszeremonie markierte den Höhepunkt beim Vorhelmer Schützenfest / Viele Anekdoten / Umzug und Ball zum Abschluss

VORHELM. Drei Tage in Folge Sonnenschein, gute Laune und motivierte Regenten. Was will das Schützenherz mehr? Zum Abschluss eines ereignisreichen Festgeschehens hob der Allgemeine Schützenverein Frank III. Schwarte und Claudia I. Wiethaup offiziell auf den Thron.

Vorhelmer Königspaar
Um das neue Vorhelmer Königspaar Frank Schwarte und Claudia Wiethaup schart sich ein festmotivierter Hofstaat, flankiert von den Mundschenken Leon Schwarte (r.) und Lukas Fleuter (l.) sowie dem Kinderkönigspaar Rica Schwarte und Leon Kortmann, ebenso dem Jungkönigspaar Sebastian und Petra Löll. Foto: Christian Wolff (AZ)
Zeremonienmeister
Zeremonienmeister Jerrit König hielt die Thronrede – hier mit Ralf Lütke-Coßmann und Andreas „Teddi“ Höckelmann. Foto: Christian Wolff (AZ)

Zeremonienmeister Jerrit König, der nach einem Jahr „Auszeit“ wieder am Rednerpult unter den schattigen Bäumen des Dorfplatzes stand, nahm den Beginn einer neuen Schwarte-Dynastie, die ja bereits den Vorhelmer Karneval intensiv bereicherte, mit Humor unter die Lupe. Immerhin wird Frank Schwarte nun von Kinderkönigin Rica Schwarte unterstützt. „Es bleibt also alles in der Familie“, scherzte er. Obwohl: nicht ganz. Denn der Jungvogel ging nicht an einen Schwarte, sondern Sebastian Löll, der den entscheidenden Treffer landete.
Frank Schwarte war bereits vor fünf Jahren auf Regentenkurs, doch mit den Treffern ist es immer so eine Sache. Mal fällt der Vogel zu früh, mal zu spät. Manchmal scheint er nie zu fallen, denn wachsame Beobachter finden häufig noch vermeintliche Vogelreste, wenn das Volk bereits jubelt. Sei‘s drum, die Majestät ist ermittelt – und bezeichne sich selber, so Jerrit König, als „Beweis des Beinahe-Unerreichbaren“, denn Frank III. ist Vater der Kinderkönigin, Ehemann des amtierenden Prinzenmariechens und nun auch noch König von Vorhelm. „Was würde er tun, wenn er König von Deutschland wär?“, fragte der Mann am Mikrofon. „Das werden wir wohl nie erfahren.“

Die eine oder andere weitere Anekdote gab Jerrit König natürlich zum Besten: „Wer hat noch gleich den Stoß abgeschossen? Der Teddi.“ Sein Assistent Andreas „Teddi“ Höckelmann natürlich. Der sei von seinem Erfolg derart angetan gewesen, dass er allen Freunden und Verwandten davon berichtete. „Und jetzt weiß es auch das ganze Dorf“, konstatierte der Zeremonienmeister.
Kinderkönigin Rica Schwarte wählte sich Leon Kortmann zum Mitregenten. Auch er wurde mit den Insignien der Macht ausgestattet. Der Jungkönig wurde vom Zeremonienmeister als „Grenzgänger“ vorgestellt. „Er ist als Schütze in Vorhelm daheim, als frischgebackener Ehemann aber in Enniger zu Hause.“ Dennoch musste Sebastian I. Löll keine Überzeugungsarbeit leisten, um seine Ehefrau Petra I. Löll, die in Vorhelm so manchen Reha-Sportler zwischen die Finger bekommt, auf den Thron zu holen.
Mit einem Festumzug durch das Dorf, vorbei an Regenten und Hofstaat, fand die Zeremonie ihren Abschluss. Am Abend wurde dann im Nachtkamp zur Musik der Reinhold-Hörauf-Band lang gefeiert.

Königspaar
Königspaar: Frank Schwarte und Claudia Wiethaup
Jungkönigspaar
Jungkönigspaar: Sebastian und Petra Löll
Kinderkönigspaar
Kinderkönigspaar: Rica Schwarte und Leon Kortmann

von Christian Wolff (AZ)

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Schützenarchiv

Schützen-Downloads

Vorstellung Satzungsänderung Vorstellung der Satzungsänderung
Einverständniserklärung Kindervogelschießen Einverständniserklärung
Beitrittserklärung Beitrittserklärung

 

Schützenkalender

loader

Schützenwetter

Vorhelm aktuell:

15°C

Gefühlt wie: 15°C

Bewölkt

Wind: 10 km/h aus: NO

Luftfeuchtigkeit: 88%

Sonnenaufgang: 07:19 Uhr

Sonnenuntergang: 19:21 Uhr

So

9°C / 18°C

Regen

Mo

11°C / 18°C

Überwiegend bewölkt

Di

9°C / 17°C

Regen

Schützenzähler

Besucher seit 01.04.2005